LIMEGREEN STORY

LIFESTYLE | FOOD | HOME | DIY
47

Hmmm, wie das duftet, warmer Apfelkuchen. Zimt, Rum, Nüsse und Karamell ziehen durch das ganze Haus. Draussen ist es kalt und nass. Wie gut das heute Sonntag ist, ich den Tag im warmen und gemütlichen Zuhause verbringen kann. Was freue ich mich schon über meine Gäste, die gleich zum Kaffee vorbeikommen werden, damit der Kuchen dann auch endlich angeschnitten werden kann 😉
 


 

Zutaten

 
1,5 kg Äpfel (Boskop)
100 g Rumrosinen
1/2 TL Zimt
300 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
100 g Zucker + 50 g Zucker für die Äpfel
Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 Eigelb
1 EL Milch
150 g kalte Butter

200 g gemixte Nüsse, z. B.: Kürbiskerne, Haselnüsse, 3 EL Wallnüsse, Mandelstifte, Pekankerne, Pinienkerne
80 g Zucker zum karamellisieren

Mehl und Backpulver mischen. 100 g Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und Milch hinzugeben und mit einem Teil des Mehles zu einem Brei verarbeiten.

Butter in Stücke schneiden, auf den Brei geben und mit dem restlichen Mehl zu einem Teig kneten. Sollte er kleben, ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Knapp weniger als die Hälfte des Teiges ausrollen und auf den Boden einer gefetteten Springform (ø26 cm) legen, mehrmals mit der Gabel einstechen und im vorgeheiztem Backofen bei 200 C° 15-20 Minuten backen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. In einem Topf mit 1 EL Wasser, Zimt, 50 g Zucker und den Romrosinen unter rühren kurz andünsten.

Nun den restlichen Teig ausrollen, und mit einem Plätzchenausstecher etwa 23 Formen ausstechen. Den Rest des Teiges zu einer Rolle formen und sie als Rand (3 cm Höhe) auf den torgebackenen Boden kneten.

Die Apfelfüllung auf den Boden streichen.

Die Nussmischung kurz in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem rühren anrösten. Den Zucker hinzugeben und die Nussmischung rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und auf die Äpfel geben.

Zuletzt die ausgestochenen Teige auf der Füllung verteilen, mit Eigelb einstreichen und bei 200 C° 20-30 Minuten backen.

Den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen.

Zum Servieren empfehle ich eine Zimtsahne, Vanillesauce oder Vanilleeis.


No related posts found.

2 comments

limegreen - Isa Linde

Reply

Da bekommt man so dollen Appetit drauf. Sieht köstlich aus.
Das traue ich mir garnicht zu. 🙂

Lg

12. November 2017 at 15:00

    limegreen - Isa Linde

    Reply

    Ach, trau dich ruhig, so schwierig ist das garnicht. Das Einzige was ich an Aufwand immer unterschätze ist das Schälen der Äpfel :-).
    Du kannst mir ja gerne mal berichten, wie es bei dir gelaufen ist. Das bekommst du sicher hin 😉

    Liebe Grüße Isa

    14. November 2017 at 19:04

leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recent Posts

November 2017
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Categories

Recent Posts

error: Content is protected !!