LIMEGREEN STORY

LIFESTYLE | FOOD | HOME | DIY
431

Marmorkuchen, ein Klassiker unter den Rührkuchen. Bei wem werden
da nicht Kindheitserinnerungen wach? Die Kombination von
Vanille und Schokolade passt einfach herrlich zusammen.
Bei Groß und Klein immer beliebt.

So ein Kuchenteig ist fix zusammengerührt. Ich habe hier mal eine Variante
für kleine saftige Gugelhupf-Formen für Euch. Eignen sich prima für Partys,
Kindergeburtstage, als Mitbringsel oder natürlich zum gemütlichen Kaffeeklatsch.

Zutaten
250 g weiche Butter, + Butter zum Einfetten
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
250 g Mehl, + Mehl für die Form
2 gestrichene TL Backpulver
3–5 Tropfen Rumaroma oder 2 EL Rum
1 EL Vanilleextrakt
50 g echtes Kakaopulver

Die Butter schaumig schlagen, Zucker mit Vanillezucker mischen, nach und nach zugeben.
Mit den Eiern weitere 3 Minuten schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und
zu einem Teig verarbeiten. Zum Schluss Rum/Rum-Aroma hinzufügen.

Den Teig nun in 2 Hälften teilen. Eine Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren,
die andere mit dem Vanilleextrakt.

Die Teighälften mit einer Gabel grob durchzwirbeln, so entsteht der Marmoreffekt,
dann die Mini-Gurgel-Formen knapp zur Hälfte mit Teig befüllen (der Teig geht noch etwas auf).

Bei 180 Grad, ca. 18-20 Minuten backen.

Wenn die kleinen Gugelhupfe erkalten sind, können sie z.B. mit Puderzucker bestreut werden.

related posts

Waldmeisters Torte im Ringelrock

Joghurt küsst Blaubeere und Tonkabohne

leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

Recent Posts

April 2017
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Categories

Recent Posts

error: Content is protected !!