LIMEGREEN STORY

LIFESTYLE | FOOD | HOME | DIY
225

Rhabarber

 
Ab Mai beginnt im Beet die Rhabarbersaison. Das sehr unkomplizierte und pflegeleichte Stengelgemüse hat eine fein säuerlich und fruchtige Geschmacksnote.

Rhabarber kann zu all Möglichen zubereitet werden. Zum Beispiel als Kompott, Marmelade, Sirup, Saft oder Kuchen.

Nach dem 24. Juni sollte kein Rhabarber mehr geerntet werden. Zum einen brauchen die Pflanzen Zeit, sich von der Ernte zu erholen, zum anderen steigt auch der Oxalsäure-Gehalt in den Stängeln. Die Säure ist schwer verdaulich und greift zudem auch den Zahnschmelz an, auch geschmacklich ist der Rhabarber dann zu sauer und nicht mehr so genießbar. Rhabarber sollte auch wegen dieser Säure nicht roh gegessen werden.

Bei der Ernte sollte darauf geachtet werden, dass die Stängel nicht geschnitten sondern aus der Pflanze rausgedreht werden, sodass unten noch ein kleiner Stengel stehen bleibt.Auch sollten nicht alle Stangen geerntet werden, damit eine erfolgreiche Ernte auch für das nächste Jahr gesichert ist und die Pflanze genügend Kraft hat sich zu erholen.

Danach kann man sich an den großen Blättern und den prächtigen Blüten im Garten erfreuen.

Wer mag kann Rhabarber auch problemlos einfrieren. Einfach wie gewohnt putzen und schälen, in Stücke schneiden und in einem Gefrierbeutel oder einer Gefrierdose einfrieren. So hält sich das Gemüse bis zur nächsten Saison, etwa ein Jahr.

 

Zutaten Boden

 
170 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Tropfen Vanillearoma
4 Eigelb
1 Ei
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
750 g frischer Rhabarber
50 g Mandelblätter
1 EL Rohrzucker
 

Baiser

 
4 Eiweiß
200 g Zucker
 

 

Den Backofen auf 190 C° vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Das Eigelb wie auch das Eiweiß und Vanillearoma hinzugeben.

Mehl mit Backpulver sieben und zu einem Teig verrühren.

Rhabarber putzen, gegebenenfalls leicht abschälen (bei faserigen älteren Stangen) klein schneiden und auf dem Teig verteilen. Den Rohrzucker darüber streuen. Im Ofen 30-40 Minuten backen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker nach und nach einrühren. Die Baisermasse nun auf den Kuchen geben, Mandelblätter darüber streuen und bei 190°C 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 50°C runter schalten und zusätzlich 50 – 60 Minuten im Ofen trocknen lassen. So entsteht eine schöne Knusperkruste auf der Oberfläche.

 

related posts

Knackiges Baguette Parisienne mit Limetten-Rosmarin-Butter

Pfirsich-Walnuss Torte mit Ziegenkäse und Salted Caramel

leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

Recent Posts

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Categories

Recent Posts

error: Content is protected !!