LIMEGREEN STORY

LIFESTYLE | FOOD | HOME | DIY
251

 

Und zwar mit Mangold

 
Wusstet Ihr, dass der Mangold in Verwandtschaft mit der Zuckerrübe steht?. Vom aussehen her erinnert er doch eher an das Blattgemüse Spinat. Es gibt verschiedene Sorten mit Blattfarben wie bleich, gelb, hell- bis dunkelgrün und dunkelrot. Die Blätter können runzelig oder einfach glatt sein. Die Blätter sowie die Stiele können zu leckeren Gerichten zubereitet werden.

Wer Mangold in seinem Gemüsebeet aussät (Ende März/Anfang April), kann ihn von Juli bis fast in den Oktober hinein immer wieder nachernten. Schneidet man die großen Blätter je nach Verzehrbedarf ab, kommen immer wieder neue Blätter aus dem Strunk nach.

Mangold enthält die Vitamine A, K und E sowie Natrium, Magnesium, Eisen, Jod und Kalium. Er eignet sich zum Backen, Dünsten und Braten.

Sehr haltbar bleibt der Mangold, wenn man ihn einfriert. Dafür wird er kurz blanchiert, abgeschreckt, vorsichtig ausgedrückt und in einem geeigneten Gefäß in die Kühltruhe gegeben.

Und hier zum Beispiel in Kombination mit Pasta.


 

Zutaten für 2 Portionen:

 
500 g Spaghetti
400 g Mangold
200 g kleine Tomaten (bunter Mix)
3 EL Kürbiskerne
3 EL Olivenöl
2 – 3 Knoblauchzehen
1 TL Chilliflocken/oder 1 frische Chillischote
1/2 Limette
50 g Manchego Käse
Salz und Pfeffer

Wasser für die Spaghetti in einem großen Topf zum kochen bringen. Dann 1 TL Salz sowie die Spaghetti in das kochende Wasser geben und ca. 15 Minuten „Al Dente“ kochen. Nudeln abgießen und er… ähh abschrecken;-)

Den Mangold gründlich waschen, Blätter und Stiele in grobe Streifen schneiden und kurz blanchieren (in kochendes Wasser für ca. 1 – 2 Minute einweichen dann mit eiskaltem Wasser abgießen).

Die Tomaten halbieren, bzw. vierteln (je nach Größe).

Die Kürbiskerne in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett rösten.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, den Knoblauch fein gehackt hinzugeben, dann den Mangold und die Tomaten hinzugeben und garen. Nun die gekochten Spagetti hinzugeben, alles mit einer Spaghettizange durchmengen und kurz anbraten. Dabei mit Chilliflocken, Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Das Gericht nun auf die Teller verteilen, die gerösteten Kürbiskerne und etwas geriebenen Manchego darüber streuen.

Lecker 🙂


No related posts found.

leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

Recent Posts

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Categories

Recent Posts

error: Content is protected !!