LIMEGREEN STORY

LIFESTYLE | FOOD | HOME | DIY
192

 

Der Florentiner

 

Ein knusprig gebackenes Gebäck aus Mandeln oder Nüssen. Traditionell werden kandierte Früchte wie Orangeat, Zitronat oder Kirschen hinzugefügt. Das Gebäck kommt nicht aus Florenz (Italien), wie der Name vermuten lässt, dort kennt es nämlich kaum einer.

Genaues kann man schwer sagen, aber vermutlich ist das Gebäck in Frankreich entstanden. Im Süden Deutschlands haben sich Florentiner als traditionelles Weihnachtsgebäck behauptet. Natürlich schmecken diese auch das ganze Jahr über oder?

Ich habe frecherweise das Rezept ein wenig abgewandelt. Auch wenn es für die traditionellen Florentiner strenge Vorgaben gibt, so habe ich ein kleinwenig Orient hinzugefügt.
 

 
Mehr zu der wunderschönen Etagere, welche übrigens käuflich erworben werden kann,
findet Ihr unter dem folgendem Link:
Vintage Etagere

Hier das Rezept:


Zutaten für etwa 28 Stück

 

  • 100 g kernlose Datteln
  • 50 g Pistazienkerne, (ungeröstet und ungesalzen)
  • 150 g Sahne
  • 50 g Butter
  • 50 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mandelblättchen
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 TL Kardamom
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 2 EL Mehl
  • neutrales Öl
  • 100 g Zartbitterschokolade, (grob gehackt)

  1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Datteln und Pistazien grob hacken. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten, sodass sie eine leicht blasse bräune bekommen. In einem Topf Sahne, Butter, Honig und Zucker aufkochen,  ca. 3 Minuten kochen lassen, bis die Masse goldbraun ist. Datteln, Pistazien, Mandelblättchen und Zimt, Kardamom und Nelkenpulver zufügen. Anschließend das Mehl unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.
  2. Mit Hilfe von zwei Esslöffel aus der Masse kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren. Dabei ausreichend Abstand lassen, da die Häufchen beim backen noch etwas auseinander laufen. Die Häufchen flach andrücken und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten goldbraun backen.
  3. Nach dem Herausnehmen die Plätzchen sofort mit zwei in Öl getauchten Esslöffeln etwas zusammenschieben. Plätzchen auf den Blechen ganz abkühlen lassen.
  4. Kuvertüre in einer Metallschüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Die Unterseite der Plätzchen mit der Kuvertüre bestreichen und zum Festwerden auf Backpapier mit der Oberseite nach oben trocknen lassen.

related posts

Fluffiger Hefekranz mit Datteln und Pistazien

leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Recent Posts

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Categories

Recent Posts

error: Content is protected !!